Krippe für Puristen

Jessas, Maria & Josef – eine Krippe für Puristen

Zum richtigen Heiligabend gehört neben Baum, Gebäck und Glühwein auch eine Weihnachtskrippe. Glückliche Menschen schnitzen sich so etwas gerne selbst. Wer handwerklich unbegabt ist, muss teure Figuren auf dem Weihnachtsmarkt kaufen. Was sonst so angeboten wird ist oft zutiefst kitschig. Nicht so diese Krippe für Puristen.

Der Berliner Künstler Oliver Fabel findet, dass wir solchen ikonografischen Ballast gar nicht mehr brauchen. Er hat seine eigene Krippenversion gebaut: schlichte hölzerne Bausteine mit aufgedruckten Bezeichnungen.

Erstaunlicherweise funktioniert die reduzierte Figurengruppe beim Betrachter sofort, so vertraut ist das Bild von Heiliger Familie mit Königen, Hirten, Ochs und Esel.

Die 11-teilige Krippe. Eine pfiffige Idee für Puristen.

(Quelle: Zitty Berlin 12/2006, M.Pöppl)

© 1996 - 2017   ·   corpus delicti   ·   André Rumann